The Witch Part 1: The Subversion

Thriller / Action

Südkorea 2018 Kor/d 126min

Teenagerin Ja-yoon (Da-mi Kim) führt ein ganz normales Leben auf dem Land, wo sie ihren Eltern auf dem Hof der Familie hilft, wenn sie nicht gerade mit ihrer besten Freundin abhängt. Eines Tages fasst sie jedoch den Entschluss, an einer überregionalen Talentshow teilzunehmen, wodurch Ja-yoons Gesicht plötzlich landesweit bekannt ist. Und damit ist die Ruhe vorbei: Fremde tauchen nämlich in ihrem kleinen Heimatörtchen auf und geben vor, Ja-yoon zu kennen. Und von da an spitzt sich die Lage nur noch weiter zu. Irgendwann dringen nämlich bewaffnete Söldner in ihr Haus ein und haben es auf das Mädchen abgesehen. Doch als das Leben ihrer Eltern bedroht ist, erwachen in ihr ganz plötzlich bisher verborgene übernatürliche Fähigkeiten und es kommt zu einem Blutbad.

Ein achtjähriges Mädchen bricht aus einer Anstalt aus, in der scheinbar Experimente durchgeführt wurden. Die Verfolger können sie nicht aufspüren und glauben, sie könne ausserhalb der Anstalt nicht überleben. Doch wird das Mädchen bewusstlos auf einem Bauernhof von Herrn Koo gefunden.

10 Jahre später lebt sie bei der Familie im Landkreis Hongseong und hat den Namen Koo Ja-yoon angenommen. An ihr vorheriges Leben und ihren Namen erinnere sie sich nicht, allerdings hat sie häufig starke Kopfschmerzen. Sie hilft ihren Eltern mit den Kühen und kümmert sich um sie. Ihre Mutter leidet unter Alzheimer. Sie ist stets Klassenbeste und gut befreundet mit Do Myung-hee, deren Vater Polizist ist. Diese überredet Ja-yoon, an einer Castingshow teilzunehmen. Sie setzt sich erfolgreich durch und erhält eine Einladung nach Seoul. Allerdings hat sie in der Sendung zusätzlich einen Zaubertrick gezeigt. Es war jedoch mehr als nur ein Trick. Ihre Eltern reagieren besorgt, nachdem sie es im Fernsehen sehen.

Plötzlich begegnet Ja-yoon merkwürdigen Gestalten. Im Zug nach Seoul mit ihrer Freundin Myung-hee wird sie von einen jungen Mann angesprochen, der behauptet, sie zu kennen. Doch Ja-yoon meint, er habe ihn noch nie zuvor gesehen. Der Mann verfügt offensichtlich über besondere Fähigkeiten. In Seoul angekommen kann sich Ja-yoon auch für die nächste Runde der Show qualifizieren. Dr. Baek und Mr. Choi, die zehn Jahre zuvor die Verfolgung aufnahmen, sind sich sicher, dass es das Mädchen ist, das flüchten konnte. Nach der Show wird Ja-yoon von mehreren Männern angesprochen, die mit ihr reden wollen. Doch Myung-hee kann sie schnell in ein Taxi zerren.

Nachdem beide in ihrem Heimatort angekommen sind, begegnet sie erneut dem jungen Mann. Dieser macht eine Anspielung, dass ihre Eltern tot sein könnten. Ja-yoon bittet Myung-hee, ihren Vater anzurufen, damit er in ihrem Haus nach dem Rechten sieht. Ja-yoon und Myung-hee nehmen ein Taxi. Als sie ankommen ist alles in Ordnung und Kommissar Do trinkt mit Herrn Koo. Sie ist erleichtert und Do macht sich auf den Heimweg. Doch danach ist die Ruhe für Ja-yoon und ihre Familie endgültig vorbei.